VORSORGE KREBSFRÜHERKENNUNG

Je eher eine Krebserkrankung entdeckt und behandelt wird, desto größer sind die Heilungschancen, und desto schonender sind die meisten Behandlungsmöglichkeiten!

Untersuchungen zur Krebsfrüherkennung haben entsprechend das Ziel, Krebs nach Möglichkeit bereits zu erkennen, bevor er entsteht, und bösartige Tumoren in sehr frühen Stadien ihrer Entwicklung aufzuspüren, in denen die Tumoren noch „schlummern“, also noch keine Beschwerden bereiten.

Ab dem 20. Lebensjahr hat jede Frau einmal im Jahr gesetzlichen Anspruch auf eine, laut Definition der Kassen „ausreichend sinnvolle, zweckmäßige und wirtschaftliche“ Grunduntersuchung nach der Krebsfrüherkennungsrichtlinie.

Krebsfrüherkennung: Wir können mehr für Sie tun!

Neben diesen Grunduntersuchungen zur Krebsfrüherkennung können im Rahmen der Vorsorge in unserer Praxis sinnvolle zusätzliche Maßnahmen durchgeführt werden. Diese sogenannten Individuellen Gesundheitsleistungen (IGeL) werden jedoch regelhaft nur bei einem ärztlich begründeten Verdacht auf eine Erkrankung oder in besonderen Risikosituationen von den Krankenkassen bezahlt.

Zu den Igel-Leistungen gehören u. a. der gynäkologische Vorsorgeultraschall, die Brustultraschalluntersuchung sowie die Laboranalyse und Behandlung gynäkologischer Infektionen.

Krebsfrüherkennung: Ihr individuelles Vorsorgeprofil

Im Rahmen der Vorsorge zur Krebsfrüherkennung ist es uns wichtig, Ihre individuellen Risikofaktoren, die sich einerseits aus Ihrer Familiengeschichte und andererseits aus Ihrer persönlichen Vorgeschichte ergeben, zu berücksichtigen. Aus der Fülle der Ergänzungsmöglichkeiten zur Grundvorsorge bieten wir Ihnen auf Wunsch ein individuelles Vorsorgeprofil an. Dabei ist es unser Ziel, Sie nicht unnötig persönlich oder wirtschaftlich zu belasten, Ihnen aber trotzdem ein hohes Maß an Sicherheit vor Erkrankungen zu geben.

Bitte sprechen sie uns schon im Rahmen der Vorbesprechung zu der Vorsorgeuntersuchung hierauf speziell an.

Sehr geehrte Patienten,

aufgrund der aktuellen medizinischen Situation (Coronavirus) bitten wir Sie bei Verdacht auf Coronavirus, Grippe oder Magen-Darm-Infektionen nicht in die Praxis zu kommen. Bitte kontaktieren Sie uns in diesem Fall telefonisch unter 0441-9849595. Bei Verdacht auf Coronavirus bitten wir Sie, sich direkt telefonisch bei Ihrem Hausarzt zu melden. Sollten Sie keinen Hausarzt haben, wenden Sie sich telefonisch an die 116117. Bitte kommen Sie nicht in die Praxis und nicht in die Notaufnahme. Es kommt ein Arzt zu Ihnen nach Hause.

Sonderseite zu CORONA

Bitte haben Sie für diese Maßnahmen Verständnis.

Vielen Dank